Sturm „XAVIER“ über Norddeutschland

Datum: 
07.10.2017 08:30

Kurz aber extrem - so erschütterte der Sturm „Xavier“ auch Stormarn. Das Sturmtief entwurzelte Bäume, sorgte für Stromausfälle und brachte die Rettungsleitstelle an die Grenzen ihrer Kapazität. Zwischen 13 und 19 Uhr liefen mehr als 1000 sturmbedingte Meldungen auf. Auch in Bargteheide und dem Umland hatten wir Hilfskräfte bis in die Nacht alle Hände zu tun. Allein in Bargteheide rückten wir zu mehr als 30 Unwetterbedingten Einsätzen aus. Aufgrund der Vielzahl an Anrufern und der daraus resultierenden Einsätzen, wurde in Bargteheide eine Art externe Leitstelle für den Bereich Bargteheide und das Amt Bargteheide-Land eingerichtet. Von der Wache koordinierten wir - in ausgezeichneter Zusammenarbeit mit dem Amtswehrführer - alle auflaufenden Einsätze für die Region. Diese Maßnahme wurde auch in anderen Orten umgesetzt. Ziel war es, die Integrierte Rettungs-Leitstelle in Bad Oldesloe zu entlasten. Auch wenn wir diese Art von Einsatzszenarium - die sogenannte Flächenlage - üben, so war es anfangs teils hektisch. Dank aller eingesetzten ehrenamtlichen Kräfte, sind wir dennoch zügig Herr der Lage geworden. Nur dank der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen allen beteiligten Einsatzkräften konnte diese Mammutaufgabe abgearbeitet werden. Da wir in Bargteheide über eine Drehleiter verfügen und diese Art von Einsatzmittel ein hoch gefragtes Fahrzeug war, fuhren wir mit dieser auch überörtlich unzählige Einsatzstellen an. Zuletzt sogar bis nach Trittau. HG

Teamwork!
Teamwork!